Neue Features für den Spotify Desktop-Client

Mit unserem neuen Update für den Spotify Desktop-Client sorgen wir jetzt dafür, dass Ihr noch textsicherer werdet, wenn Ihr Euren Lieblingssong lauthals mitschmettert! Denn zusammen mit Musixmatch bringen wir Euch Millionen von Songtexten direkt in Euren Spotify Desktop-Client.

Dafür haben wir extra ein „Songtexte“-Icon integriert. Mit einem Klick wird Euch so direkt der Text angezeigt, während Ihr einen Song abspielt. Zudem könnt Ihr mit dem neuen „Entdecke“-Feature nach den Texten der beliebtesten Songs auf Spotify suchen.

Neben der Musixmatch-Integration erhaltet Ihr mit dem Update noch folgende Verbesserungen für Euren Spotify Desktop-Client: 

  • Im verbesserten Friend Feed auf der rechten Seite seht Ihr jetzt noch einfacher, welche Playlists, Songs und Künstler Eure Freunde, denen Ihr auf Spotify folgt, aktuell hören.
  • Ab sofort erfahrt Ihr in den Spotify Daily Viral Charts tagesaktuell, welche Tracks weltweit und in Eurer Region am häufigsten untereinander geteilt wurden. Zudem heben wir in allen Charts neue Songs sowie die Tages-Performance einzelner Tracks hervor – so entdeckt Ihr neue Musik noch schneller!

This slideshow requires JavaScript.

Das Update wird in den kommenden Wochen weltweit für alle Spotify Desktop Nutzer ausgerollt.

Das sind Eure meistgestreamten Songs zum Valentinstag

Valentinstag steht vor der Tür und was wäre ein so gefühlvoller Tag ohne die passende Musik? Wir haben uns auf die Suche nach der perfekten Playlist zum Tag der Liebe gemacht und sind fündig geworden – ganze 28 Millionen Mal! Denn so viele Playlists gibt es weltweit zum Thema “Love” auf Spotify. Dazu kommen noch 700.000 “Valentine’s Day“-Playlists und 2,5 Millionen Playlists mit dem Wort „Sex“ im Titel.

Bereits im vergangenen Jahr haben wir festgestellt, wie sehr Euch Musik an diesem besonderen Tag begleitet: Im Vergleich zu Anfang Februar ist am 14. Februar 2014 die Anzahl an geteilten “Liebes”-Playlists um sage und schreibe 742 Prozent gestiegen. “Ich Liebe Dich” sagt Ihr dabei anscheinend besonders gerne mit Donna Lewis. Ihr Song “I Love You Always Forever” führt die weltweite Rangliste der beliebtesten Songs zum Valentingstag an.

 

Vor allem Männer haben anscheinend in selbstgemachten Playlists ein persönliches und romantisches Geschenk zu Valentinstag entdeckt. Mehr als 63 Prozent aller Valentinstags-Playlists wurden von männlichen Spotify Nutzern erstellt.

Falls Ihr noch Tipps braucht, welche Songs in die Playlist für Euren Liebsten oder Eure Liebste passen, dann probiert unseren Sweet Spot Generator unter Spotify-Valentines.com aus. Hier könnt Ihr herausfinden, wie viele Unterschiede zwischen Eurem Musikgeschmack und dem Eures Partners liegen und bekommt gleichzeitig Songvorschläge für eine Playlist, die Euch beiden gefällt.

PR_Slide

 

 

 

#GauguinSounds – So klingt Paul Gauguin

GauginSounds

Wir machen Kunst hörbar! Gemeinsam mit der Fondation Beyeler bieten wir Euch ein völlig neues Musik-Kunst-Erlebnis. In der Blockbuster-Ausstellung PAUL GAUGUIN in Riehen / Basel könnt Ihr vom 8. Februar bis 28. Juni 2015 rund 50 Meisterwerke des wegweisenden französischen Künstlers sehen und dabei Euer Smartphone zum Musik-Guide machen.

Passend zu jedem Kunstwerk haben nationale und internationale Prominente und Musiker wie Sophie Hunger, Adam Green, Anna Rossinelli, Marc Sway, Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger, SRF 3-Moderator Andi Rohrer, die Schauspielerin Melanie Winiger und viele mehr Songs ausgewählt oder sogar neu komponiert. Unter fondationbeyeler.ch/gauguin könnt Ihr Euch von den Musikstücken inspirieren lassen und die kuratierten Playlists auf dem Spotify Profil der Fondation Beyeler direkt in der Ausstellung, zu Hause oder unterwegs auf Eurem Smartphone hören – für die perfekte musikalische Untermalung.

Die Playlists werden während der gesamten Laufzeit der Ausstellung um neue Songs von bekannten Persönlichkeiten sowie Kunst- und Musikfans aus der ganzen Welt erweitert.

Auch Ihr als Besucher könnt Euren persönlichen Gauguin-Soundtrack unter dem Hashtag #GauginSounds mit anderen teilen. Eure Playlist wird dann von der Fondation Beyeler in die offizielle #GauguinSounds-WebApp aufgenommen.

 

Alle Shazam-Tracks in einer Playlist

Spotify <3 Shazam

Ihr wollt Eure schönsten Musikerlebnisse festhalten? Gemeinsam mit unseren Freunden von Shazam wird es jetzt für Spotify Premium Nutzer so einfach wie nie zuvor. Wann immer Ihr einen Song mit der Shazam App entdeckt und in Eurer Tag-Liste ablegt, speichern wir diesen Track automatisch in Eurer persönlichen Shazam Playlist auf Spotify.

So einfach geht’s:

  1. Holt Euch die aktuelle Shazam App
  2. Geht zu „Mein Shazam“ innerhalb der Shazam App und öffnet  „Einstellungen“ (oben links)
  3. Wählt „Zu Spotify Playlist hinzufügen“ und folgt den Anweisungen

Wir erstellen so eine „Meine Shazam Titel“ Playlist in “Deine Musik”, in der sich Eure alten und neuen Shazam-Entdeckungen automatisch sammeln.

Um die Shazam-Integration nutzen zu können, benötigt Ihr einen Spotify Premium Account. Solltet Ihr noch keinen besitzen, könnt Ihr ihn hier kostenlos für 30 Tage testen.

 

Unsere Prognose für die Grammy Awards 2015

This slideshow requires JavaScript.

Am 8. Februar ist es wieder soweit: Dann werden zum 57. Mal die renommierten Grammy Awards in Los Angeles verliehen und wir haben schon eine Vermutung, welche Künstler dieses Jahr die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen werden. Denn wir haben für Euch die gesamten Spotify Streams und die Viralität* aller Nominierten ausgewertet, um die heißesten Anwärter in den Top-Kategorien „Album Of The Year“, „Record Of The Year“, „Song Of The Year“ und „Best New Artist“ zu bestimmen.

Besonders die australische Künstlerin Sia scheint es Euch angetan zu haben – sie hat besonders gute Aussichten auf einen Sieg: Ihr Song „Chandelier“ ist nicht nur der weltweit meistgestreamte Song unter allen Nominierten der Kategorien „Record Of The Year“ und „Song Of The Year“, sondern führt dazu auch noch die Viral-Charts* in der Kategorie „Record Of The Year“ an. Gemessen an der Viralität* von Hoziers „Take Me To Church“ hat der irische Folksänger das Potenzial SiasChandelier“ den Award „Song Of The Year“ streitig zu machen.

Im Kampf um den Titel „Album Of The Year“ treten Ed Sheeran und Pharrell Williams in einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen gegeneinander an: Während „X“ von Ed Sheeran das meistgestreamte Album ist, habt Ihr „G I R L“ von Pharrell Williams am häufigsten mit Euren Freunden geteilt. Bei der Kategorie „Best New Artist“ mischt Ed Sheeran ganz oben als meistgestreamter Künstler mit. Für eine ordentliche Überraschung könnte hier die Band Bastille sorgen, denn sie ist meistgeteilter Künstler unter allen Nominierten.

Eine Playlist mit Songs aller Nominierten und Euren Favoriten finden Ihr in der Spotify Grammy Awards 2015 Playlist.

 

*Die Viralität ergibt sich aus der Anzahl der Streams geteilt durch die Anzahl der Shares.

 

Schneller herausfinden, was Ihr hören wollt: mit Spotify Touch Preview

This slideshow requires JavaScript.

Ihr kennt das: Man stöbert ewig durch Playlists, immer auf der Suche nach der perfekten Musik. „Teen Party“, „Party Hits“ – wie soll man wissen, welche Musik gerade am besten passt, ohne sie angehört zu haben?

Genau für diese Momente haben wir Spotify Touch Preview entwickelt. Mit der neuen Funktion könnt Ihr jetzt schnell und einfach Songausschnitte auf dem Mobiltelefon oder Tablet mit nur einem Tastendruck kurz anhören. Um die Tracks einer Playlist, eines Albums oder eines Künstler zu entdecken, tippt einfach mit dem Finger auf das Cover Pic, haltet die Auswahl gedrückt und schon erhaltet Ihr eine Song-Vorschau.

Gefällt Euch, was Ihr hört? Dann speichert den Song ganz einfach per Swipe in Your Music oder spielt ihn direkt ab. Eure persönliche Musiksammlung anzulegen war noch nie einfacher!

Ab heute braucht Ihr weniger Zeit für die Suche nach der perfekten Musik und habt damit noch mehr Zeit, sie anzuhören! Wie genau das bald auch auf Eurem Gerät aussieht, seht Ihr hier im Video: 

Sowohl Touch Preview als auch die neue Swipe-Funktion sind ab heute für Nutzer der iOS Spotify App verfügbar und werden bald auf allen Plattformen ausgerollt.

Windows Phone App im neuen, dunklen Look

This slideshow requires JavaScript.

Mit dem heutigen Update bringen wir Euch die Spotify App aufs Windows Phone, wie Ihr sie noch nicht gesehen habt: Dunkle Optik, neue Schrift und abgerundete Icons machen das Musik-Erlebnis auf Windows Phones schöner denn je!

Und da wir wissen, dass Ihr Euch auch eine bessere Verwaltung Eurer Musikbibliothek gewünscht habt, gibt es mit dem Update nun auch „Your Music“ in der Spotify Windows Phone App. Speichert Alben, Songs und Künstler mit nur einem Fingerdruck in Eurer persönlichen Musiksammlung. Erstellt und teilt Playlists zu jeder Stimmungslage oder für jede Tageszeit.

Innerhalb von Browse findet Ihr jetzt noch mehr und stärker lokalisierte Inhalte. Ihr sucht nach Musik zum Einschlafen? Die Party-Playlist fehlt? Oder Ihr macht Euch gerade fertig für einen Abend mit Freunden? Wir haben die beste Musik für jeden Moment – egal wo, egal wann.

Das neue Design, Your Music und das Browse-Update wird ab heute schrittweise für alle Windows Phone 8 Nutzer bereitgestellt.

Grenzenloser Musikgenuss mit paysafecard

 

Ab jetzt kommt Ihr noch einfacher in den Genuss grenzenloser Musik – und dafür braucht Ihr weder Bank- noch Kreditkartendaten angeben.
 
In Kooperation mit paysafecard, dem globalen Marktführer für Prepaid-Zahlungslösungen, bieten wir Euch ab sofort die Möglichkeit, Euer Spotify Premium Abonnement unkompliziert, schnell und sicher online zu bezahlen.
 
Für ein Upgrade von Spotify Free zu Spotify Premium konntet Ihr bislang die Zahlungsmethoden Kreditkarte, paypal, Spotify Gutscheine oder Klarna wählen. Jetzt könnt Ihr zusätzlich mit paysafecard einfach online Spotify Premium für einen, drei oder sechs Monate im Voraus bezahlen. Weitere Infos zu allen verfügbaren Zahlungsmethoden findet ihr hier.

-2

Also, worauf wartet Ihr noch? Viel Spaß beim Premium-Streaming!

 

 

 

Angus & Julia Stone: Spotify Session

angus&juliastonebymatzehielscher-26 (1)

Das Geschwister-Duo Angus & Julia Stone erfreute uns vor wenigen Wochen mit einer exklusiven Spotify Session in Berlin. Mit dabei hatten die beiden Australier nicht nur eine vierköpfige Begleitband, sondern auch ein ganz besonderes Cover:

Wunderschön, das Cover von Sam Smiths „Stay With Me.” Was hat Euch dazu inspiriert?

Julia: Angus hörte den Song kürzlich in einer Hotellobby in New York.

Angus: Ich musste mich von jemandem verabschieden und genau in dem Moment, als ich das Hotel verließ, lief dieser Song. Es war die perfekte musikalische Untermalung für diesen speziellen Moment. Cool, was Musik so alles vermag.   

Gibt es andere Songs, die Euch emotional total mitreißen können?

Julia: Ja! Ein Song, den Angus auch schon gecovert hat: „River” von Joni Mitchell. Jedes Mal, wen ich den höre, bin ich tief bewegt.

Angus: Es gibt einen Song von Bill Withers, den er für seine Tochter geschrieben hat. Er wusste lange Zeit nicht, dass er eine Tochter hatte. Als er es herausfand, schrieb er „I’m Your Daddy” – ein starker und gleichzeitig trauriger Song, der alles beinhaltet, was einen guten Song ausmacht.

Themenwechsel: Welche materiellen Dinge liegen Euch am Herzen?

Julia: Mein neues Fahrrad, für das ich extra einen eigenen Schuppen in meinem Garten gebaut habe, damit es nicht so schnell rostet. Normalerweise bin ich nicht so respektvoll im Umgang mit materiellen Dingen.

Angus: Ich habe einen alten Ford F100, den ich liebe. Er ist wahnsinnig laut und rostig, aber sehr groß, man kann alles hinten reinwerfen und einfach losfahren.

Ein Surfboard zum Beispiel?

Angus: Oder aber eine Couch. Meine Freunde sitzen dann hinten, trinken Bier und ich fahre sie durch den Wald.

Klingt zauberhaft! Seid ihr Morgen- oder Nachtmenschen?

Beide (wie aus der Pistole geschossen): Definitiv Nachtmenschen!

Schreibt und produziert Ihr dann nachts?

Julia: Das ist situationsabhängig. Manchmal ist der frühe Morgen die perfekte Tageszeit, wenn man noch ganz benommen und verwirrt ist.

Erinnert Ihr Euch noch an Euer erstes Album?

Julia: Klar! „Daydream” von Mariah Carey.

Angus: Mein erstes Album war von The Presidents of the United States of America.

Rick Rubin ist nicht nur ein Produzentengott, sondern bekanntermaßen auch ein schräger Vogel. Was ist das verrückteste Ding in seinem Studio?

Julia: Ein Reiskocher, der mal Ozzy Osbourne gehörte.

Julia, welche drei Worte beschreiben Angus am besten?

Julia: Angus ist ehrlich, fokussiert und sehr phantasievoll.

Angus, was fällt Dir zur Julia ein?

Angus: Sie ist ein Engel, süß und was ganz Besonderes.

Letzte Frage: Was ist Euer Lieblingsgeräusch?

Julia: Ich mag das Sprudeln eines Flusses.

Angus:  An Lampen hängt manchmal eine Schnur zum An- und Ausmachen, die so ein „Klick-Klick” erzeugt. Ich mag das Geräusch und die Art, wie es sich anfühlt.

Danke Euch beiden!