Miss Platnum: Das neue Album „Glück und Benzin” vorab hören!

„Hab’ ‘ne Stimme aus Gold, alle warten auf den großen Erfolg, doch ich schlaf’ lieber aus.”, gesteht Miss Platnum in ihrer Single „99 Probleme”. Die Frau, die mit ihrer bestechenden Stimme schon Alben von Marteria und Peter Fox veredelte, singt jetzt auf Deutsch. Und auch, wenn ihr ein gesunder Schlaf wichtiger erscheint – der große Erfolg sei ihr von ganzem Herzen gegönnt!

Miss PlatnumRuth Renner, die rumänisch-stämmige Berlinern, begann ihre Karriere dort, wo man viele außergewöhnliche Gesangstalente antreffen kann – im Tonstudio. Irgendwann wollte sie auch selbst auf der Bühne stehen: Sie reicherte Balkan-Klänge mit fetten Beats an und schlüpfte in die Rolle der Kunstfigur Miss Platnum. Das Sinnbild einer überaus starken Frau, die sich weder um Etikette noch um gängige Schönheitsideale kümmerte – ein zweites Ich, dem eine gewisse Schutzfunktion inne wohnte.

Auf ihrem dritten Album „Glück und Benzin” distanziert sich Miss Platnum von ihrem Alter Ego: „Die alte Miss Platnum habe ich besoffen gemacht und über Board geworfen”, scherzt die 33-jährige Sängerin. – „Nein, ich habe sie nicht abgeworfen, sondern mitgenommen und aufgepeppelt. Miss Platnum ist jetzt verschmolzen mit meiner Person und es gibt die Grenzen nicht mehr, die es vorher gab.”, fügt sie hinzu.

Die Neuorientierung brachte auch einen Wechsel der Sprache mit sich, wobei die Berührungsängste mit deutschsprachigem Gesang anfangs schon recht groß waren: „Ich habe immer gesagt, ich werde nie auf Deutsch singen. Ich finde deutschen R’n’B eigentlich scheiße.

Schon alleine das war eine Herausforderung, mich selbst davon zu überzeugen, dass Deutsch singen geil ist. Das Album ist eine Weiterentwicklung, nicht nur sprachlich, sondern auch musikalisch. Es ist viel elektronischer, mehr Hip-Hop und die Balkan-Elemente sind ganz anders eingesetzt.” 

Mitgeschrieben wurde „Glück und Benzin” von ihrem Kumpel Marteria, aufgenommen vom Berliner Produzenten-Duo The Krauts. Gemeinsam schrieben und produzierten sie den #1-Hit „Lila Wolken”. Eine hitverdächtige Kombination also, doch Miss Platnum hält ihre Erwartungshaltung bewusst niedrig: „Jeder freut sich darüber, wenn man einen Hit macht. Aber wer weiß denn, was ein Hit ist? Manchmal passiert es, aber viel wichtiger ist es, wahrhaftige Musik zu machen, die zu einem selber passt und die einen bewegt. Denn dann bewegt seine Musik auch andere.”

Die Songs auf „Glück und Benzin” bewegen durchaus. Überzeugt Euch selbst: Das Album gibt es seit heute im exklusiven Pre-Stream zum Vorhören!