Unser Interview mit Danko Jones

Was hat Eure Band den Sommer über getrieben?

Wir haben auf der Bühne gestanden, unsere neue DVD „Bring On The Mountain“ veröffentlicht und uns beeilt, das neue Album Rock and Roll Is Black And Blue fertig zu stellen.

Wo habt Ihr die Inspiration für dieses Album hergenommen?

Inspiration fällt uns bei jedem Album ganz leicht. Die Idee, durch die Welt zu reisen, Nacht für Nacht Rockmusik zu spielen und vor einem Publikum auf der Bühne zu stehen – mehr braucht es nicht, um uns für unsere nächste Aufnahme zu motivieren. Klingt vielleicht blöd, ist aber so.

Worauf freut Ihr Euch in diesem Herbst?

Na, ganz bestimmt freuen wir uns darauf, dass jeder Rock and Roll Is Black And Blue hört. Wir denken, das haut so richtig rein.

Wir bringen im Oktober aber auch ein Buch raus unter dem Titel „Too Much Trouble – A Very Oral History Of Danko Jones“. Das ist eine Art Biografie in Zitaten im Stil von Legs McNeil. Geschrieben hat es Stuart Berman und jeder wird darin zitiert: Lemmy Kilmister, Jello Biafra, Peaches, Dizzy Reid, Damian Abraham, Marty Friedman und massenhaft andere Leute.

Außerdem touren wir uns den Wolf! In Europa, dann in Kanada und hoffentlich auch bei ein paar Auftritten in den Staaten. Nächstes Jahr geht es mehr durch Europa und Australien.

Was hört Ihr zurzeit auf Spotify?

Die aktuellen Sachen von Gojira, Melvins, Future Of The Left und Turbonegro.