7 Tage in der Musikgeschichte – This Day in Music

This Day In Music

22. März 2009 – Lady Gaga übernimmt für drei Wochen die Spitzenposition in den britischen Single-Charts – mit „Poker Face“, ihrem zweiten Top-Hit in Großbritannien. Die zweite Singleauskopplung ihres Debüt-Albums schafft es an die Spitze der Charts von 20 Ländern, einschließlich der USA, Australiens, Neuseelands, Kanadas und vieler europäischer Länder. „Poker Face“ ist außerdem der am häufigsten heruntergeladene Titel der britischen Chart-Geschichte.

The Gambler

23. März 1973 - John Lennon wird von der Einwanderungsbehörde der USA aufgefordert, das Land binnen 60 Tagen zu verlassen. Damit beginnt ein langer Kampf um seine Green Card, die er am 27. Juli 1976 erhält.
Es ist der Höhepunkt eines langjährigen Streits mit der US-Regierung unter Präsident Nixon, die versucht, den Star auszuweisen. Die Regierung, die Lennon als Unruhestifter betrachtet, strengt ein Verfahren gegen ihn an, das erst nach zwei Jahren endet. Schließlich, nachdem Nixon infolge des Watergate-Skandals zurückgetreten und Gerald Ford ins Weiße Haus eingezogen ist, erhält Lennon eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für die USA und lässt sich in New York nieder.

New York

24. März 1958 – In Memphis meldet sich Elvis Presley morgens um 6.35 Uhr zum Dienst beim US-Militär. Er und 12 weitere Rekruten werden mit dem Bus zum Kennedy Veterans Memorial Hospital gebracht, wo er seine Armee-Dienstnummer 53310761 erhält.

Army Dreamers

25. März 2005 – Ozzy und Sharon Osbourne müssen vor einem Brand flüchten, der in ihrem Landsitz in Buckinghamshire ausbricht während sie schlafen. Vom Feueralarm aufgeschreckt retten Ozzy und seine Frau sich in den Garten und bringen dabei auch ihre Haustiere in Sicherheit.

Burning Down The House

26. März 1956 – Kay Starr landet mit „Rock And Roll Waltz“ auf Platz 1 der britischen Single Charts. Aus der Perspektive eines Teens erzählt der Song von einem Mädchen, das spät von einem Date nach Hause kommt und seine Eltern dabei überrascht wie sie auf ihre Rock’n’Roll-Platten Walzer tanzen.

Let’s Dance

27. März 1971 – Der New Yorker Radiosender WNBC verbannt den Song „One Toke Over the Line“ von Brewer & Shipley wegen seines angeblichen Drogen-Bezugs aus dem Programm. Andere US-Sender folgen diesem Beispiel.

Banned!

28. März 1981 – Elton John veröffentlicht seine Version des Beatles-Songs „I Saw Her Standing There” als Hommage an John Lennon.
Dies hat auch mit einer Wette zwischen Elton John und John Lennon zu tun. Jahre zuvor hatten die beiden den Song „Whatever Gets You Through the Night“ für Lennons Album „Walls and Bridges“ aufgenommen. Elton John hatte das Gefühl, er würde ein Nr.1-Hit werden. John Lennon bezweifelte das. Elton John schlug daher eine Wette vor: Falls die Aufnahme auf Platz 1 landen würde, wie er vermutete, solle Lennon mit ihm gemeinsam auftreten. Tatsächlich wurde „Whatever Gets You Through the Night“ zum Top-Hit, und Lennon betrat an Thanksgiving 1974 zusammen mit Elton John die Bühne. Sie spielten drei Songs: „Whatever Gets You Through The Night“, „Lucy In The Sky With Diamonds“ und „I Saw Her Standing There“. Es sollte John Lennons letzter große Live-Auftritt sein.

Great Beatles covers